02.08.2021, von Christopher Isensee

Unterstützung im Katastrophengebiet

Kameraden leisten Hilfe in von der Flut betroffenen Gebieten

Am Freitag den 23. Juli erfolgte der Alarm für den Ortsverband. Insgesamt 5 Kameraden für 3 Fachgebiete wurden angefordert. 

Ein Kamerad unterstützte die Fachgruppe Trinkwasseraufbereitung des Ortsverbandes Wolfenbüttel und stellte als Laborant die Trinkwasserqualität im Bereitstellungsraum am Nürburgring als auch im Schadensgebiet sicher.

Zwei Kameraden wurden in ihrer Funktion als Fachkraft für Arbeitssicherheit angefordert. Beide wurde im Bereitstellungsraum am Nürburgring eingesetzt, wo sie die Führung in Fragen der Arbeitssicherheit, Unterbringung von Einsatzkräften und Lagerung von Sach- und Gefahrgütern berieten. Dieses wurde auf Grund der enormen Anzahl an Einsatzkräften verschiedenster Organisationen und Materialien notwendig.

Weitere zwei Kameraden wurden in den Bereitstellungsraum am Nürburgring entsendet. Sie machten sich mit dem Kipper, dem Multifunktionsanhänger und einem Gabelstapler auf den Weg, um die Logistik vor Ort zu unterstützen. Im Laufe des Einsatzes ergab sich für sie eine Hauptaufgabe: Sie transportierten dutzende IBCs mit 1000l Brauchwasser ins Ahrweiler Schadensgebiet und stellten sie mit dem Kran an den Straßenrändern auf. Dieses Wasser wird zur Reinigung verwendet, da in diesen Bereichen noch kein fließendes Wasser in den Häusern wieder vorhanden war.

Mittlerweile sind alle Einsatzkräfte wohlbehalten zurückgekommen. Ein besonderer Dank gilt den Familien und Arbeitgebern, die diesen Einsatz ermöglicht haben.


Alle Rechte am Bild liegen beim THW Ortsverband Salzgitter. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.