29.06.2018, von Christopher Isensee

Neue Pumpen schaffen mehr Schlagkraft

Helfervereinigung beschafft mobile Spezialpumpen für den Hochwasserschutz – Gesamtpumpleistung von 4000 Litern pro Minute

Vorführanhänger der Firma Spechtenhauser

In der heutigen Zeit, in der Unwetter mit Starkregen und Hochwasser zunehmen, ist es wichtig überflutete Keller, Geschäftsräume oder Industriegebäude schnell wieder wasserfrei zu bekommen. Vergangene Einsätze haben gezeigt, dass die vorhandenen Pumpen diesem Anspruch nicht genügen. Somit wurde nach dem letzten Hochwasser der Plan geschmiedet über die Helfervereinigung entsprechende Pumpen zu beschaffen.

Da die Pumpen vorwiegend für die Örtliche Gefahrenabwehr vorgesehen sind, erfolgten im Vorfeld Gespräche mit der Berufsfeuerwehr und dem Stadtkommando der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter. Hier begrüßte man die geplante Beschaffung und sieht die Pumpen als willkommene Unterstützung bei Hochwasserlagen.

Nun gab es noch eine wichtige Entscheidung zu treffen. Welchen Typ Pumpe sollte man beschaffen? Nach Prüfung und Begutachtung verschiedener Hersteller und Modelle viel die Entscheidung auf Chiemsee Pumpen der Firma Spechtenhauser. Dieses sind mobile Spezialpumpen für stark verunreinigtes Schmutz- und Abwasser mit Korngrößen von bis zu 80 Millimetern im Durchmesser. Auch langfaserige Stoffe im Wasser wie Mülltüten oder ähnliches gehen ohne Probleme durch die Pumpe. Die überdachten Einsatzmöglichkeiten ermöglichen auch ein Flachabsaugen bis auf wenigen Zentimeter Höhe. Sollte es die Örtlichkeit hergeben, dann kann sogar tief abgesaugt werden und das Wasser somit komplett entfernt werden. Besonders überzeugt die Möglichkeit die Pumpe sowohl als Tauch- als auch als Saugpumpe verwenden zu können. Dieses bringt eine enorme Flexibilität in den Einsatz.

 

Es wurden zwei Pumpen beschafft:

  • Mini-Chiemsee B 1500 mit einer Pumpleistung von 1500 l/min
  • Chiemsee A mit einer Pumpleistung von 2500 l/min

 

Um die Pumpen effektiv einsetzen zu können waren am gestrigen Abend drei Kameraden bei der Freiwilligen Feuerwehr in Sarstedt. Hier fand, organisiert von der Firma Murer Feuerschutz GmbH, ein Seminar der Firma SHG Spechtenhauser Hochwasser- und Gewässerschutz GmbH statt. Hier wurden Tipps und Tricks zur richtigen Handhabung sowie zur Wartung und Pflege vermittelt.


  • Vorführanhänger der Firma Spechtenhauser

  • Impression aus dem Seminar

  • Impression aus dem Seminar

  • Erste Ausbildung zur Handhabung der Chiemsee A

  • Erste Tests im Wasserbecken

Alle Rechte am Bild liegen beim THW Ortsverband Salzgitter. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.