20.06.2021, von Christopher Isensee

Bereitschaft zur Notstromversorgung

Bauarbeiten führen zu Stromausfall an Klinikum

Bereits am Freitagmittag führten Bauarbeiten zu einem Stromausfall in Teilen Salzgitter Bads. Betroffen davon war auch das St. Elisabeth Klinikum. Die Notstromtechnik im Hause hat gegriffen, weshalb keinerlei Gefahr für die Patienten bestand. Die Stromleitung konnte zügig repariert werden, so dass das Klinikum wieder ans Netz ging.

An den Notstromaggregaten des Klinikums wurde durch die Haustechniker ein minimaler Defekt gefunden, der allerdings kein aktives Problem darstellt. Da dieses aber erst am Montag durch Techniker begutachtet und behoben werden kann, wurde seitens des Klinikums über die Berufsfeuerwehr das Technische Hilfswerk alarmiert. Es sollte vorsorglich eine Notstromversorgung bereitgestellt werden.

Für diesen Fall hält das Technische Hilfswerk spezielle Elektroversorgungsgruppen vor, die über das gesamte Bundesgebiet verteilt stationiert sind. Somit wurde unter der Leitung unseres Ortsverbandes die Fachgruppe aus Sarstedt eingesetzt. Da in diesem Fall die Leistung einer Gruppe nicht ausreicht, wurde zusätzlich das Aggregat aus der Fachgruppe in Gifhorn angefordert.

Um die Aggregate zügig einsetzten zu können, bleiben permanent Kräfte vor Ort. Zusätzlich wurde unsere Logistik in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt, um die Kraftstoffversorgung sicher zu stellen. Geplant ist der Einsatz vorerst bis Montag.


Alle Rechte am Bild liegen beim THW Ortsverband Salzgitter. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.